Botschaft als pdf

 

22. April 2019, zweiter Ostertag. Der Himmlische Vater spricht durch Sein williges gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 12.10 Uhr und 18.30 Uhr in den Computer.

 

 

Im Namen des Vaters des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. 

Ich, der Himmlische Vater spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur die Worte wiederholt die aus Mir kommen. 

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft. Ihr feiert heute den zweiten Ostertag und erfreut euch der vielen Gnaden, die euch das Licht der Erkenntnis bescheren. Eure Herzen brennen lichterloh in den Freuden dieser Zeit. 

Meine geliebten Kinder, ich darf Mich eurer Liebe erfreuen, denn ihr zeigt Mir eure Bereitschaft, Opfer bringen zu wollen. 

Meine Zeit ist erfüllt. Die Zeichen der Zeit habe Ich euch allen gegeben. Doch leider sind viele Gläubige nicht bereit, die Opfer, die Ich verlange, Mir zu schenken. Ihr alle, die ihr die Bereitschaft zeigt, ihr werdet tausendfach belohnt. Glaubt und vertraut, denn Ich bin der Allwissende und Allmächtige Vater im Himmel. Ich werde Meine Schäflein nicht allein lassen. Ich werde ihnen beistehen in aller Not und werde ihnen auch Meine Hilfen zuteil werden lassen. 

Es wird keine einfache Zeit auf euch alle zukommen. Es werden die schwersten Opfer von euch verlangt. Gebt nicht auf Meine Geliebten und fallt nicht in die Verzweiflung, wenn die Opfer euch zu schwer erscheinen. 

Meine geliebte Mutter wird euch in die richtigen Bahnen lenken. Sie wird euch viele Engel zur Verfügung senden. Sie ist die Mutter der schönen Liebe. Geht in Ihren Spuren und seid weiterhin opferbereit. 

Wenn ihr seht, was in euren Familien nicht in Ordnung ist, so gebt trotzdem nicht auf und kämpft den Kampf des Gerechten. Er wird euch vieles lehren, denn Ich sehe eure Opfer und die Opferbereitschaft. 

Verkündet den Glauben und seid bereit, das Schwerste in Empfang zu nehmen auch wenn es euch unerklärlich erscheint. 

Sollten die Irrenden Meinen Glauben, den Wahren Glauben der katholischen Kirche, nicht annehmen wollen, so werde Ich eingreifen, nur ganz anders, als ihr es erwartet. Ich habe viele Möglichkeiten, Meine Opfer annehmen zu müssen und zu wollen. Die Opfer, die Ich dann verlangen werde sind mit Liebe und Barmherzigkeit gepaart, aber auch mit Gerechtigkeit. 

Viele Menschen sind davon überzeugt, dass der leichte Weg, der Weg der Weltmenschen ausreicht, um vor Mir bestehen zu können. Sie gehen den einfachen Weg und schalten die Übernatur völlig aus. Sie leben halt in der Welt und nehmen alle Annehmlichkeiten wahr. 

Ich werde niemanden zwingen, den wahren Glauben anzunehmen. Doch diese Menschen werden sich recht bald in ihrer Hilflosigkeit wiederfinden. Oft kommt die Erkenntnis zu spät. 

Meine geliebten Kinder des Glaubens, seid wachsam, denn der Böse schläft nicht. Er möchte euch auf die Spur des Irrglaubens führen. Zudem wird er noch listig vorgehen. Ihr werdet es nicht einmal spüren. 

Auch in eurer eigenen Verwandtschaft gibt es Vortäuschungen, die ihr nicht einmal erkennen könnt. Ihr werdet um des Glaubens willen von allen gehasst werden. Man wird euch verurteilen und vor die Gerichte schleppen. Die Freimaurerei ist in aller Munde. 

Wacht auf. Betet täglich den Rosenkranz, denn er ist die Leiter des Himmels. Wenn ihr geschützt sein wollt, so müsst ihr zum Gebet finden. Faltet wieder die Hände. 

Ihr, Meine geliebte kleine Schar, betet täglich die Psalmen und noch zusätzlich täglich mehrere Rosenkränze. Vom Karfreitag begonnen bis einschließlich Barmherzigkeitssonntag betet ihr die Novene zur Barmherzigkeit. Es bringt alles reichlich Frucht. Ihr könnt dadurch viele retten, die bisher nicht bereit waren, umkehren zu wollen. Eines Tages werden sie euch dankbar sein. 

Der gesamte Klerus liegt in der Unwahrheit und kündet den Modernismus. Die Menschen fallen reihenweise vom Glauben ab und die Zukunft liegt im Irrglauben. Da alle diesen Abfall des Glaubens leben, wird kaum einer zum Glauben finden können. Die Kinder und die Jugend sind aufs Höchste gefährdet. 

Doch leider wird vor dieser großen Gefahr niemand gewarnt. Die Menschen leben dahin, als wenn es keinen Gott geben würde und der Lebenswille nur noch in der Welt zu finden ist. 

Meine Geliebten lasst euch nicht in die Irre führen. Seid wachsam und wählt euch nur den Umgang aus, der euch nicht von der wahren Glaubensbahn abbringt. Betet miteinander und seid eines Sinnes.

Teilt den Schmerz über die Glaubenslosigkeit und tragt das schwere Kreuz des Unglaubens miteinander. 

Meine geliebten Kinder, ihr die ihr glaubt und in der wahren Nachfolge Meines Sohnes Jesus Christus liegt, gebt nicht auf. Ihr seid die Getreuen und habt den besonderen Schutz des Himmels. Er wird euch lenken und im Lichte des Glaubens die wahren Taten hervorbringen. 

Ich, euer geliebter Himmlischer Vater, möchte euch vor allem Unrat und allem Bösen bewahren. Ihr werdet geliebt von Ewigkeit her und Ich möchte euch in dieser Zeit nicht allein lassen. Ihr werdet viele Engel zur Seite gestellt bekommen. 

Wenn ihr euch in Gefahr befindet, so werden euch Legionen von Engeln zur Seite gestellt und ihr werdet nicht straucheln oder sogar fallen. Ihr seid in göttlicher Obhut. Entwickelt keine Ängste, denn der Himmel wacht über euch. 

Ich segne euch mit allen Engeln und Heiligen und besonders mit eurer Himmlischen Mutter und Königin vom Sieg und der Rosenkönigin von Heroldsbach in der Dreieinigkeit im Namen des Vaters des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. 

 

 

Ihr, die ihr glaubt, euch ist der besondere Schutz gegeben. Glaubt und vertraut und lasst euch nicht von der Wahrheit abbringen.

 

 

!!! DVD - Trid.Opfermesse Pius V. - 5,-- € und das Begleitbüchlein ‚Praxis des Glaubens 'Din A 6 - 2,00€, DIN A 5 - 3,50 €, DIN A 4 - 7,00 €' kann ab sofort bestellt werden bei Frau Dorothea Winter - Kiesseestr. 51 b - 37083 Göttingen
Tel. 0551/3054480 - E-mail: D.Winter45@gmx.de

Den Schott (Messbuch) nach Papst Pius V., der zur Mitfeier des Heiligen Messopfers erforderlich ist, können Sie bestellen bei:

Mysterium Fidei
P. Josef Boxler sel.
Krummackerstr.21
Ch-4622 - Egerkingen
Schweiz

Tel. 0041/62 398 1334

*************************************************************************************************


Anne Mewis
Kiesseestr. 51a
37083 Göttingen
Tel.: 0551/77 072 60
Fax: 0551/30988689
und
Pfannerweg 10a
88145 Opfenbach-Mellatz
Tel.: 08381/8917456

e-mail: annemewis@gmx.de
Web-Seite: www.anne-botschaften.de
drucken  zurück