*************************************************************************************************

 

WICHTIGER AUFRUF VOM HIMMLISCHEN VATER

 

 Liebe Pilger und Gläubige wir rufen euch alle dringend auf, die "Heiligen Opfermessen" bei Pater Andreas zu stoppen.  Es ist ein Aufruf vom Himmlischen Vater.

 

 

*************************************************************************************************

Liebe Gefolgschaft    

 

Wir möchten heute allen, die zu unserer Gefolgschaft zählen, unseren herzlichen Dank aussprechen, die uns in dieser Gnadenzeit des Corona-Virus beistanden. Sie  haben sicherlich in dieser Fastenzeit ihr schweres Kreuz in aller Demut und Liebe getragen und angenommen. Auch haben Sie dazu beigetragen, für die gesamte katholische Kirche die Reue und Buße zu übernehmen, denn unsere Kirche hat kläglich versagt, besonders die gesamte Obrigkeit.

 

Niemand hat es für möglich gehalten, dass uns jemals diese Seuche des Corona-Virus erreichen würde. Doch leider ist dies über die gesamte Menschheit gekommen, ohne vor irgendeinem Land halt zu machen, besonders aber hat es unser deutsches Land erreicht. Wir sind alle erschüttert über dieses Leid, das über uns gekommen ist. Wir fragen uns natürlich, wie ist das überhaupt möglich? Dies allein kann uns nur der Dreifaltige Gott beantworten. Jeder sollte sich fragen, was habe ich dazu beigetragen? Es ist wirklich eine Seuche der Seele.

 

In der letzten Zeit wurde sehr viel in der gesamten Schöpfungsordnung gesündigt, ohne daran zu denken, dass der liebende Gott die ganze Welt in der Hand hält. Er allein ist der Schöpfer der gesamten Menschheit und nur Ihm sollen wir den Gehorsam erweisen. Tun wir das in der heutigen Zeit der Glaubenslosigkeit wirklich? Nein, ganz bestimmt nicht. So dürfen wir uns auch heute nicht wundern, wenn uns dieser Eingriff Gottes als Hilfe erreicht, denn es ist eine Gnadenzeit, umkehren zu können und zu dürfen.

 

Zeigen wir dem liebenden Vater unsere Liebe, indem wir beten und den Rosenkranz wieder zur Hand nehmen. Nur dann können wir uns vor diesem tödlichen Virus schützen. Es gibt keine andere Medizin, die greifen wird.

 

Lasst uns deshalb auf die Knie fallen, um das Allerheiligste Altarssakrament anzubeten. Jesus Christus, unser Heiland, ist wirklich für uns mit Gottheit und Menschheit da und Er kennt unsere Sorgen und Nöte. Jesus Christus, unser Heiland und Erlöser, wird uns nie allein lassen, denn er ist ein liebender Gott, der die ganze Welt retten und beschützen möchte.

 

Geben wir uns deshalb in Seine Hände und vertrauen wir uns Ihm ganz an. Dies allein wird die wahre Frucht für die gesamte Menschheit bringen.

Nach dieser vierzigtägigen Fastenzeit wünschen wir allen, die fest an die Auferstehung des Heilandes glauben und sich nicht durch diesen Virus beunruhigen lassen, eine gesegnete und gnadenreiche Auferstehung des Herrn Jesus Christus. Er wird uns wieder die Türen der Kirchen öffnen und Seine Gerechtigkeit und Barmherzigkeit allen erweisen.

  

Freuen wir uns deshalb auf die kommende Zeit, denn wir werden alle in Staunen versetzt. Der  Himmlische Vater hält aus Dankbarkeit für uns etwas ganz besonderes bereit,  da wir Ihm bisher die Treue gehalten haben. Niemals wird Er uns allein lassen, denn wir sind Seine Getreuen, die Er nun belohnen möchte.

 

Dank sagen möchten wir hiermit der gesamten Gefolgschaft für alle Opfer und die vielen Gebete, die nun reichlich ihre Frucht  gebracht haben.

 

Ein gesegnetes Auferstehungsfest und besondere Gnaden zu diesem großen Fest wünschen von ganzem Herzen.

 

Ihr Pfr. Rudolf Lodzig i.R.,  Monika und Anne.

 

 

*************************************************************************************************

 

Liebe Gefolgschaft    

 

Für die vielen Opfer und  Gebete der 24-Stunden-Rosenkranz-Gebetskette möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken. Mir geht es wieder besser und das habe ich allen Betern zu verdanken, denn ohne Sie wäre es nicht möglich gewesen, dass ich alles überwinden konnte. Man spürt, dass die beste Medizin immer noch das Gebet ist. Möge Ihnen der Himmlische Vater all Ihre Opfer tausendfach vergelten.

 

Mit herzlichen Segensgrüße

Ihre Anne Mewis und die kleine Schar

 

*************************************************************************************************

 

 

Jesus Christus segnet die Innenstadt Göttingen
um das Corona-Virus zu bekämpfen

 

*************************************************************************************************

 

HEILIGE BEICHTE    

Der HIMMLISCHE VATER wünscht jetzt in dieser Krisenzeit, dass wir bei IHM persönlich das Heilige Bußsakrament ablegen und unsere Sünden vor IHM bekennen, weil es jetzt keine Möglichkeit gibt, bei einem würdigen Priester zu beichten, der dem Wunsch des HIMMLISCHEN VATERS entsprechend, nur das Heilige Tridentinische Opfermahl nach Pius V. feiert.

*************************************************************************************************

 

GEBET ZUR HEILIGEN BEICHTE    

 

"GELIEBTER HERR JESUS CHRISTUS,
SÜßES LAMM  GOTTES!

Ich, ARMER SÜNDER, BETE DICH AN
UND VEREHRE DEINE HEILIGE TIEFE WUNDE
IN  DEINER HEILIGEN SCHULTER,DIE DURCH
DAS TRAGENDES SCHWEREN KREUZES ENTSTANDEN
IST UND UNTER 
FURCHTBAREN SCHMERZEN DREI
SCHULTERKNOCHEN ENTBLÖßT HAT.

O MEIN GOTT!!!
Ich BITTE DICH UM DER VERDIENSTE 
DIESER GROßEN SCHMERZEN WILLEN:

- VERZEIH MIR ALLE MEINE SÜNDEN,
  DIE TODSÜNDEN UND LÄSSLICHEN!
- ICH BITTE DICH AUCH UM DEINEN 
  BEISTAND IN DER TODESSTUNDE.
- ÖFFNE DU MIR DIE HIMMELSTÜR! AMEN“


Durch dieses Gebet, in wahrer Liebe gesprochen, verspricht Jesus allen folgendes:

-  Ich werde jedem die Lossprechung geben

   über alle Sünden, auch die Todsünden,

   wenn er nirgends mehr richtig beichten kann!

-  Dass sie nicht von Tod überrascht werden!

-  Und dass die GOTTESMUTTER ihnen

   erscheinen wird, um mit Ihnen zu beten,

   bevor die Seele vom Körper getrennt wird.

*************************************************************************************************

 

PSALM 91 "Geborgen in Gottes Obhut"    

 

"Der du wohnst im Schutz des Höchsten,
weilst im Schatten des Allmächtigen,
sprich zum Herrn:
Meine Zuflucht und meine Burg, mein Gott,
auf den ich vertraue!
Denn er ist es, der dich rettet aus dem Netz
des Jägers, aus gefährlicher Lage.

Mit seinen Fittichen schirmt er dich,
unter seinen Flügeln findest du Zuflucht,
Schild und Schutz ist seine Treue.

Du brauchst nicht zu bangen vor dem Schrecken der Nacht,
vor dem Pfeil, der am Tage schwirrt, vor der Pest,
die im Dunkel schleicht, vor der Seuche, die wütet am Mittag.
Ob tausend fallen an deiner Seite,zehntausend zu deiner Rechten,
dich wird es nicht treffen. Du wirst es nur schauen mit eigenen
Augen und sehen, wie Frevlern vergolten wird.

Denn Deine Zuversicht ist der Herr, den Höchsten nahmst
du zu deiner Zuflucht. Kein Unglück wir Dir begegnen,
keine Plage naht Deinem Zelt. Denn seinen Engeln befiehlt
Er um deinetwillen, dich zu behüten auf all deinen Wegen.

Über Löwen und Nattern kannst du schreiten, auf Junglöwen
und Drachen kannst du treten. Weil er mir nachhängt,
will ich ihn retten, will ihn beschützen,da Er meinen Namen kennt.

Ruft er Mich an, so erhöre Ich ihn; Ich bin bei ihm
in der Drangsal, befreie ihn und bringe ihn zu Ehren.

Ich sättige ihn mit langem Leben und lasse mein Heil
ihn schauen.Sie werden dich auf Händen tragen,
damit dein Fuß an keinen Stein stoße.
 

*************************************************************************************************

 

Wichtiger Gebetsaufruf   

  

Wir möchten euch alle  bitten, am 25. März 2020  Uhr (Mariä Verkündigung) um 19.00 Uhr, wieder die Kerzen in die Fenster zu stellen und den Rosenkranz zu beten gegen das Corona-Virus und dass die Impfungen gegen das Corona-Virus nicht vorgenommen werden dürfen, denn die Menschen werden dann sterben, da durch die Impfung das Corona-Virus hervorgerufen wird. Worte des Himmlischen Vaters.

*************************************************************************************************

 

Mitteilung von Anne an alle   

 

 

Der Himmlische Vater sagte mir,

dass es nach dieser Zeit zu einer gravierenderen

schlimmeren Zeit kommen wird, wo alles eingeteilt wird.

Wir steuern auf eine Hungersnot zu.

Viele Menschen werden es nicht glauben,

dass wir so gefährdet sind.

 

Er sagt immer wieder: "Wenn ihr nicht betet,

so werdet ihr auch nicht geschützt sein.

Der Schutz ist nur gegeben, wenn das Gebet gepflegt wird.

Ob das die Menschen in der Zukunft begreifen werden?

Wir werden es sehen, wie viele Menschen zum wahren
katholischen Glauben finden werden.
Die Not wird es lehren.


Wer weiß, wie lange wir noch einkaufen können,

denn die Lage wird immer schlimmer und

der Himmlische Vater hat gesagt:


"Wir gehen einen Katastrophenfall entgegen.

 

****** Der Coronavirus ist der Eingriff des

Himmlischen Vaters und es wird ein einziges

Chaos in der ganzen Welt geben!******

 

 

*************************************************************************************************

Liebe Gefolgschaft,

 

unsagbaren Dank möchte Anne allen sagen, die an dem Leiden teilnehmen durch das Rosenkranzgebet.

Anne weiß, dass sie durchhalten muss, damit die Weltensendung wirklich in Erfüllung gehen kann. Doch oft erscheint es ihr unerträglich weiter zu machen.

Jesus leidet wirklich in der Anne persönlich und das ist klar ersichtlich. Sollte dies ein Priester persönlich für kurze Zeit mal sehen, so würde er ganz sicher auf der Stelle umkehren können. Es sind wirklich Höllenqualen, die Anne jeden Tag auf's neue zu erleiden hat.

Wenn die Gnade Gottes sie nicht tragen würde, so wäre sie schon längst gestorben. Doch der Himmlische Vater persönlich trägt sie hindurch durch diese Leiden.

Wir müssen sie alle mittragen, damit sie nicht im letzten Augenblick noch in die Hoffnungslosigkeit hinein versinkt. Es ist weiterhin ein hin und her - täglich.

Wir können es kaum fassen, dass es möglich ist, dass sie schon Monate mit Gottes Hilfe durchhält. Doch es ist nicht einfach für uns, diese Höllenqualen jeden Tag mit zu erleben. Auch wir benötigen dringend euer andauerndes, inständiges Gebet. 

Wir dürfen alle nicht aufgeben, denn der Himmel muss uns beistehen. Wenn wir durchhalten bis zum Ende - was sehr schwer sein wird - kann uns eigentlich nichts geschehen. Der Himmel weiß um diese Qualen.

Die täglichen heiligen Opfermessen und auch ihre Beichten tragen dazu bei, dass es weitergehen muss. Für uns alle ist es eine unverständliche und unerträgliche Situation, die wir nie verstehen werden. 

Doch möge der ganze Himmel weiterhin über uns die Hand halten und uns alle Engel zur Seite stellen.

Eines Tages wird alles anders sein, denn der Lohn des Himmels wird nicht ausbleiben. Macht also tapfer weiter, die Anne benötigt euch ganz dringend!!!

Möge der Himmel immer in Zukunft bei uns sein und uns nie verlassen, das wünschen wir uns kleine Schar von ganzem Herzen.

In Liebe und Treue,

eure dankbare kleine Schar.

 

*************************************************************************************************

 

Wer Gregoriana in Zukunft bestellen möchte,

wende sich bitte an Christiane unter folgender Handynummer:

01608205334

 

 

*************************************************************************************************

 

Weihe Deutschlands und der AfD an den Himmlischen Vater   

 

Himmlischer Vater,

wir loben Dich für Deine Güte und preisen Deine Allmacht!
Voller Vertrauen und Zuversicht nehmen wir Zuflucht zu Dir, denn wir glauben fest, dass Du der Hüter unseres schönen Deutschlands bist. Darum weihen wir Dir heute unser Vaterland und unsere patriotische Partei, die AfD. Nimm sie in Deinen mächtigen Schutz und leite sie nach Deinem Wohlgefallen, entzünde unsere Herzen, inspiriere unsere Gedanken und stärke uns im Einsatz für das Leben und für eine gerechte Legislative, Exekutive und Judikative, die sich wieder nach Deinen Geboten ausrichten. Amen.
 

 

*************************************************************************************************

 

Wichtiger Wettersegen Gebet  

 

 

Von Blitz, Hagel und Ungewitter.

Erlöse uns, Herr Jesus Christus.

 

Zeige, Herr, uns Deine Huld.

Und schenke uns Dein Heil.

 

Herr, erhöre mein Gebet.

Und lass mein Rufen zu Dir kommen.

 

Der Herr sei mit euch.

Und mit deinem Geiste.

 

Lasset uns beten:

Wir bitten Dich, allmächtiger Gott, verleihe uns auf die Fürbitte der heiligen Gottesmutter Maria, der heiligen Engel, Patriarchen, Propheten, Apostel, Märtyrer, Bekenner, Jungfrauen, Witwen und aller Deiner Heiligen immer Deinen Schutz; gib, dass Ruhe sei in den Lüften, lass gegen Blitz und Ungewitter Dein Heil vom Himmel über uns Unwürdige herabströmen, und mach mit Deiner starken Hand, die dem Menschen stets feindlichen Mächte der Luft zunichte. Durch Ihn, Christus, unseren Herrn. Amen.

 

Lasset uns beten:

Gott, Du vermagst selbst durch die Bewegungen der Luft alles, was Dir dient, zur Verehrung Deiner Majestät zu führen; gewähre uns in Deiner Barmherzigkeit ruhiges und beständiges Wetter und halte die Schrecknisse der Lüfte von uns fern; so mögest Du, vor dessen Zorn wir beben, uns Deine Güte erfahren lassen. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

 

Der Name des Herrn sei gepriesen.

Von nun an bis in Ewigkeit.

 

Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn.

Der Himmel und Erde erschaffen hat.  

 

*************************************************************************************************

 

*************************************************************************************************

 

Neue Telefon-Nummer und Fax-Nummer

 

Annegret Mewis

Kiesseestr. 51 a

37083 Göttingen 

Tel.-Nr.  0551 / 77 072 60  

Fax-Nr.  0551 / 30988689

E-Mail:annemewis@gmx.de    

Web-Seite: anne-botschaften.de

 

*************************************************************************************************

Traueranzeige von Katharina

 

 

 

*************************************************************************************************

 

Beerdigung von Katharina Nitzschmann

Am Freitag den 23. Februar 2018 wurde unsere liebe Katharina auf dem Friedhof der katholischen Pfarrgemeinde St. Marien in Quakenbrück beigesetzt.

 

 Leider wurde ihr letzter Wille nicht erfüllt, denn sie wollte von Herrn Pfarrer Lodzig mit einem Requiem und anschließender Beisetzung im Tridentinischen Ritus beigesetzt werden. Außerdem war ihr letzter Wille lt. Testament von 2008, dass sie auf dem Friedhof in Göttingen-Geismar beerdigt werden wollte. 

 

Dieser Wille wurde nicht respektiert. 

 

Somit werden die Angelegenheiten gerichtlich in Angriff genommen, so dass eine Rücküberführung des Leichnams und aller anderen Formalitäten von Frau Nitzschmann erfolgen müssen. Selbstverständlich gehen alle Kosten zu Lasten der Tochter von Frau Nitzschmann.

 

*************************************************************************************************

 

 

Stoppen der Überführung von Frau Katharina Nitzschmann!!!

 

Annegret Mewis         
Kiesseestr. 51a
37083 Göttingen

 

Ortland Küchenstudio/Besttattungen
St. Annestr. 10
49610 Quackenbrück

Göttingen, den 20.02.2018

 

Betreff: Beisetztung von Frau Katharina Nitzschmann Überführung muss gestoppt werden!!!

 

Anliegend übersende ich Ihnen, dass Testament von Frau Katharina Nitzschmann geb.: am 04.10.1934  aus dem hervorgeht, dass es ihr letzter Wunsch war, das sie  auf dem Göttinger Friedhof beeerdigt werden möchte. Ich bin die Testamenrtsvollstreckerin und auch die Haupterbin und habe 30 Jahre mit Frau Nitzschmann in einer Wohnung gelebt. ich habe in ihrem schweren Krebsleiden zwei Jahre begleitet und gepflegt. 

Leider hat ihre Tochter, Frau D. Diekhaus, sich all die Jahre nicht um ihre Mutter gekümmert. Trotz meiner vielen telefonischen Bitten war sie nicht dazu bereit. 

Nun hat Frau Diekhaus sich zwei Tage vor dem Tod ihrer Mutter plötzlich eingemischt, obwohl ihre Mutter sie nicht sehen wollte. Es war eindeutig klar, dass das Testament greifen mußte und man doch den letzten Wunsch von Frau Nitzschmann erfüllen sollte. 

Ich hoffe, dass Sie dies respektieren. Ich habe bereits einen Rechtsanwalt eingeschaltet. Sollte die Überführung von Frau Nitzschmann stattfinden, so werde ich gerichtlich vorgehen müssen.  

Anbei das notarische Testament vom 28.11.2008 von Frau Nitzschmann. 

Ich hoffe, dass diese Mail Sie noch früh genug erreicht, dass die Überführung und anschließende Beerdigung nicht stattfinden wird. 

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

Annegret Mewis

*************************************************************************************************

 

 

"Wie ist es möglich, dass in dem Seniorenheim Phönix in Göttingen die katholische schwerkranke Person Katharina Nitzschmann von ihrem gewünschten katholischen Priester und Sakramenten und auch von ihren langjährigen Freunden abgeschnitten wird?"

 

 

 

 Zur Startseite